Plotsprenger #10: Alternate Reality Games

In dieser Folge hat mich Domi zum Thema Alternate Reality Games interviewed. Viel mehr gibts auch nicht zu sagen, hört euch meine unzusammenhängenden Gedanken an und stellt weitere Fragen – Anlass für den Podcast zu diesem Thema war schließlich Greifenklaues Frage in diesem Kommentar.

Und hier zur Datei.

Weblinks:

In eigener Sache: Warum ich hier mit einem „falschen“ Account kommentiert habe

Lustige Sache: Irgendwann im Mai kommentierte ich hier unter dem Account ikarusTLG. Und das führte zu massivem Fluchen meinerseits, bis ich es rückgängig gemacht hatte – was nichts daran änderte, dass alle eMail-Abonnenten den komischen namen in ihrem Posteingang gefunden haben dürften.

Was war passiert? Meine Projektorganisation hatte versagt. IkarusTLG ist nämlich das Blog eines Charakters in dem Alternate Reality Game „Findet Jonathan!“, das ich zusammen mit zwei Freundinnen für den KOSMOS-Verlag auf die Beine gestellt hatte.

Wer sich mal mit ARG – die sich von Rollenspielen übrigens vor allem darin unterscheiden, das die Spieler keine Charaktere übernehmen, sondern sich selbst spielen – befasst hat, weiß, wie sakrosankt die Immersion in solchen Spielen ist. Der Grundsatz lautet nicht umsonst: This is not a game! Als Puppet Master sollte man kein falschen Hinweise streuen, etwa durch dämliches Kommentieren im eigenen Blog, während man unter einem spielrelevanten Account eingeloggt ist.

Auf die geniale Idee, einfach einen anderen Browser für die Pflege des Ingame-Blogs und anderer Ingame-Kanäle wie die zentrale Facebook-Site zu verwenden, kam ich übrigens erst diese Woche, als ich den Fehler tatsächlich nochmal beging. Ich bin halt lernresistent …

[Eigenwerbung] Das Spiel  ist seit dieser Woche vorbei – vorher wollte ich auch nicht auf die Hintergründe meiner „Fehlpostings“ eingehen. Es diente übrigens der Verbreitung der Jugendkrimi-Reihe Disconnected, für die wir auch einen Trailer produziert hatten und nun eine Leserunde auf der Plattform Lovelybooks veranstalten. Der Trailer, den ich der RPG-Blogosphäre aus Gründen schamloser Eigenwerbung nun zumute:

[/Eigenwerbung]

Entschuldigt also eventuelle Verwirrnisse. Den Spielern fiel jedenfalls nichts auf – ergo bin ich als Puppet Master aus dem Schneider. Rückfragen willkommen, wer sich näher mit ARGs auseinander setzen möchte: