Rezension: „Traumlande“ (Pegasus Press)

Hier handelt es sich um einen von zwei Importen aus den Seitenhieben, meinem alten und mittlerweile eingestellten „Alles-durcheinander“-Weblog. Dieser Artikel schien mir zu interessant, um ihn dem Vergessen des Web anheim zu geben. Das Buch selbst ist mittlerweile übrigens in recht hohe Preiskategorien geschossen, wie man im Cthulhu Forum beobachten kann.

Es ist mir nach längerer erfolgloser Suche im August 2010 (!) noch gelungen, eines der nummerierten Exemplare der „Limitierten Edition“ (#589 von m.W. 950) mit Silberschnitt und Farbkarte zum regulären Preis von 49,95 zu ergattern – originalverpackt und im regulären Einzelhandel. Ein echter Glücksfall, denn es handelt sich dabei um das bislang beste Quellenbuch, das ich aus der Cthulhu-Reihe von Pegasus Press in Händen hielt.

Die Ausstattung ist luxuriös, das Lektorat von Pegasus hat exquisite Arbeit geleistet (was ja leider nicht immer vorkommt) und der Inhalt ist unglaublich detailliert und liebevoll bebildert. Um dieses Buch kommt man bei rollenspielerischen Ausflügen in die Traumlande einfach nicht herum, aber es ist auch als schlichte Lektüre (jedenfalls für Spielleiter) vorbehaltlos zu empfehlen.

Die Zusammenfassung der „Traumsuche nach dem unbekannten Kadath“ ist nicht nur kongenial zu Lovecrafts Erzählung, sie wird auch genutzt, um in die Traumlande einzuführen und Tipps zum Meisterstil zu geben. Das Bestiarium arbeitet mit vielen Verweisen auf den Malleus Monstrorum, dennoch bietet der Band alleine genügend Anregungen und Werte für Begegnungen. Die Geographie ist ausführlich behandelt und bietet mit der beigefügten farbigen Karte weit mehr als die altbekannte Karte von Lovecrafts Hand (etwa im Suhrkamp-Band „Die Katzen von Ulthar“, Fantastische Bibliothek Band 345 zu finden). Ein Kapitel widmet sich alleine der Erstellung von eingeborenen Charakteren der Traumlande, die sich m.E. besonders anbieten, um NSCs zu bauen.

Die abschließenden Abenteuer kann man schon als kleine Kampagne in den Traumlanden bezeichnen – fünf ausführliche Abenteuer und Szenarien auf 120 Seiten mit einer klaren Abfolge, vom ersten Abstecher in die jenseitige Welt über die Konfrontation mit Gefahren bis zu Demonstrationen, wie Charaktere die Erfahrungen aus den Traumlanden im ganz weltlichen Kampf gegen den Mythos nutzen können.

Schade (zumindest für weniger glückliche Zeitgenossen als mich), dass das Werk so eine begrenzte Auflage erfahren hat und wohl auch demnächst nicht mehr reprintet werden dürfte.

Verlag: Pegasus Spiele (2009)
ISBN-13: 978-3939794837
Preis: vergriffen (ehemals 49,95)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s