Kickstarter für VtM-Reprint

Ich spiele zwar kaum noch Vampire, und OWoD gehörte nie zu meinen Lieblingssystemen, aber diese Kickstarter-Aktion ist ziemlich attraktiv:

V20 Companion Deluxe Edition

Bis 16.3. müssen 50.000$ zusammen kommen, um das Projekt zu realisieren, aktuell ist gut ein Drittel davon vorhanden. Die Aktion läutet wohl eine neue Publikationspolitik bei WW ein, das „Open Development“ – mit viel Beteiligung der Community. Man darf gespannt sein (und sich natürlich per Kickstarter oder dem Projektblog einbringen).

Der RPG-Webcomic OOTS mag als Vorbild gedient haben, ein in drei Tagen endendes Kickstarter-Projekt hat dort bis dato knapp 900.000$ eingebracht.

(Danke an Chris für den Hinweis.)

8 Gedanken zu “Kickstarter für VtM-Reprint

  1. Hm, ich sehe nicht so genau, wie das „ziemlich attraktiv“ sein soll. Letztendlich wickelt ein ehemaliger Gigant am RPG-Markt seine Vorbestellungen per Kickstarter ab und kassiert dabei noch gesalzene Preise. Mal ehrlich, welches andere Buch aus der WoD hätte 50$ gekostet? Dazu noch mal 20$ Versandkosten, das ist schon frech wenn man bedenkt, dass zahlreiche andere Rollenspielprojekte auf Kickstarter sich mit 10$ oder weniger begnügen. Und wofür braucht man 50.000$ als Kapitalreserve? Insgesamt wirkt das ganze auf mich wie Geldschneiderei! Was nicht leider heißt, dass ich es nicht mitmachen würde…

    1. Ich hatte das Buch natürlich nie in der Hand, könnte mir aber durchaus vorstellen, dass die Ausstattung den Preis rechtfertigt. Wenn ich mich richtig erinnere, kosteten die alten Regelwerke teils so um die 35$? Habe leider keines mehr zur Hand. Die Versandkosten sind allerdings zu hoch, da gebe ich dir recht.

      Das eigentlich spannende finde ich auch eher das Modell, per Kickstarter solche Modelle unter Community-Beteiligung zu realisieren. Bin sehr gespannt, wohin das läuft.

      1. Das „teuerste“, was ich gerade finden konnte kostete knappe 30$. Auf den limitierten Editionen ist kein Preis drauf, die dürften mehr gekostet haben. Aber wir dürfen bei dieser „Deluxe Edition“ wohl nicht mit einer besonderen Druckqualität, Silberschnitt und anderem Zeugs rechnen, denn es wird ein PoD über RPGNow – also stinknormale bis unterdurchschnittliche Qualität.
        Bleibt der Community-Aspekt. Dafür braucht aber kein Mensch Kickstarter, es ist dazu sogar eher ungeeignet. Keine vernünftigen Foren usw. Ich sehe darin leider keinen positiven Aspekt. Für 50.000$ Kapitalreserve dürfte man doch wohl einen normalen Druckauftrag mit schöner Ausstattung erwarten statt PoD, oder?

  2. Vielleicht hast du recht und ich war etwas zu enthusiastisch wegen des Projekts; bin gespannt, wie das Endprodukt dann aussehen wird und ob es seinen Preis rechtfertigen kann. Da ich kaum mehr WoD und gar nicht mehr VtM spiele, werde ich da wohl nicht „backen“, hast du vor, dir den Band zu besorgen? Dann wäre ich sehr interessiert, deine Meinung zu hören, sobald du es in Händen hältst.

    1. Ich spiele mit dem Gedanken es zu kaufen, aber es tut mir förmlich weh. Die V:tM 20 Edition kostet bei RPGNow sage und schreibe 1,98$ Versandkosten, und das für über 500 Seite als Hardcover… Aber immerhin habe ich mit keinem Rollenspielsystem so viel Spaß gehabt wie mit V:tM in der oWoD. Wenn ich es kaufen sollte, dann melde ich mich wieder hier😉.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s